Archiv der Kategorie: Video

Rennbericht SJMCC/MXRS Wagen

Wie schon fast Tradition reisen wir schon sehr früh nach Wagen an das Rennen und genossen zusätzlich ein paar Tage Ferien auf dem Bauernhof. Mal da und dort etwas helfen und Zelt aufstellen. Immer wieder schöne und lustige Momente erleben und das Leben geniessen. Kimi machte nach fast 7 Wochen nach dem OK vom Osteopathen und dem Ärzteteam ab Donnerstag wieder seine ersten Runden und auch Travis und Mason nützten ein paar Runden um sich bereits an die Sprünge zu gewöhnen.

Der Rennsamstag startet dann mit den Trainings wo Kimi sich als vierter eine gute Ausgangslage schaffte im Backyard Racing U16 Cup. Travis haderte noch ein bisschen mit sich selber. Er hatte seinen grossen Auftritt leider erst am Sonntag wo er richtig mächtig am Gasschieber zog. Mason hatte im Training einen groben Zwischenfall der nicht hätte sein müssen, wenn alle ihren Job richtig gemacht hätten. Leider prallte ihm nach einem Sprung ein anderer Fahrer richtig heftig auf die Hand und er musste starke schmerzen ertragen. Doch er biss auf die Zähne und konnte doch noch beide Läufe fahren.

Kimi fuhr im ersten Lauf einen souveränen Holeshot heraus musste dann aber bereits in der zweiten Kurve auf der frisch gewässerten Strecke zu Boden. Schnell wieder aufgestanden und die Verfolgung wieder aufgenommen krachte es im hinteren Teil der Strecke gleich nochmals. Nun war er mit Abstand letzter. Das sicher auch ein Problem der fehlenden Fahrpraxis der letzten sieben Wochen. Kimi fand dann aber doch noch einen guten Rhythmus und konnte sich mit einer kämpferischen Leistung auf den sechsten Platz nach vorne kämpfen. Im zweiten Lauf war dann das Rennen am Ende der Startgerade schon zu Ende. Nach dem heftigen Startcrash entschieden wir uns gemeinsam zur Rückkehr ins Fahrerlager. Am Sonntag war dann neben technischen Problemen bei Kimi auch die Luft raus. Vermutlich ein bisschen zu viel Sonne erwischt und auch Mason strich die Segel bereits am Morgen beim Aufstehen mit Kopfschmerzen und Schüttelfrost. Einzig Travis holte für das Team die Kohlen aus dem Feuer. Er fuhr sehr saubere Runden und wir waren mächtig Stolz auf seine Leistung. Hoffen wir er kann das nun endlich auch mal an einem Lauf in der SJMCC Serie umsetzen.

Weiter geht es für uns vermutlich am nächsten Wochenende in Schlatt sofern alle Gesund sind und das Wetter am Sonntag es zulässt, dass es für Mason sinn macht einen Start beim Scott Kids Cup zu wagen.

 

Rennbericht MXRS Zuckenriet

Auf dieses Rennen freuten wir uns schon seit dem Bekanntwerden des Datum. Es Stand das Heimrennen aller Heimrennen in Zuckenriet auf dem Programm. Vom Mittwoch auf Donnerstag in der Nacht fuhren wir aus unseren Ferien in Belgien nach Hause und am Donnerstagabend durften wir bereits das erste Mal die Strecke testen. Der erste Eindruck war super und unsere Jungs freuten sich noch mehr auf das Weekend.

Am Samstag reagierte der Veranstalter sehr spontan und liess die 50er separat fahren da es genügend Anmeldungen hatte. So konnte auch Mason sein Können zeigen. Leider fuhren dann am Sonntag die 65er und 50er zusammen und Mason hatte Angst, mit den schnellen Jungs zusammen zu fahren. Aber er zeigte dann sein können den angereisten Fans auf einem kleinen Acker neben der Strecke.

IMG_2429 IMG_2434

Travis fuhr am Samstag und Sonntag und hatte spannende fights mit Madison Bleiker und noch weiteren Jungs. Am Sonntagabend spät beim letzten Lauf wurde er jedoch unsanft von seinem Bike geholt. Ein Konkurrent hatte etwas knapp überrundet und ihn am Lenker touchiert. Nach einem kleinen Check vom Rettungssänitäter ging es dann aber wieder selbstständig ins Fahrerlager zurück.

Kimi liebte die Strecke mit den grossen Sprüngen. Er fuhr sehr sicher und zeigte wie gewohnt sehr gute Starts. Am Samstag konnte er zweimal den guten vierten Platz ins Ziel fahren. Am Sonntag reisten dann noch einige Fahrer mehr an. Aber Kimi liess sich davon nicht beirren. Er fuhr im ersten Lauf nach einem mittelmässigen Start (8. Nach der ersten Kurve) lange in einer dreiergruppe und konnte dann gegen Ende des Rennens auch noch einige Plätze gut machen. Im zweiten Lauf hatte er dann wieder einen sehr guten Start und konnte ohne grössere Probleme den fünften Platz nach Hause fahren. In der Tageswertung ergab das den tollen fünften Platz.

Jetzt ist eine Woche Rennpause bevor es dann am 8. August in Hugelshofen (fast wieder eine Heimrennen) für Kimi ein weiterer Gaststart in der Klasse Nachwuchs beim SAM-Rennen gibt.

Rennbericht SJMCC Feldkirch

Alle freuten sich schon lange auf die immer perfekt organisierte Veranstaltung in Feldkirch. Die Strecke ist genial mit langen auf- und Abfahrten und der Speaker versteht es hervorragend die zu tausenden anwesenden Zuschauer auf dem Laufenden zu halten.

Für einmal hatten wir riesiges Wetterglück. Es regnete zwar einmal ziemlich stark am Nachmittag aber zwei Klassen später war der Boden dann umso griffiger und die Bikes wurden nicht mal mehr dreckig bis wir zum Fahren kamen.

Sehr viele Fahrer und Kimi mittendrinn statt nur dabei
Sehr viele Fahrer und Kimi mittendrinn statt nur dabei

Wie immer in Feldkirch hat es sehr viele Fahrer. Travis kam im Zeittraining nicht wirklich gut zurecht und wurde zweitletzter. Das motivierte ihn aber für die Läufe und so kämpfte er tapfer. Leider löste sich bei ihm im ersten Lauf etwas in der Brille und viel ihm ins Auge. Nach einem kurzen Boxenstop aber war er wieder on Tour und Griff erneut an. Für ihn gab es den 22. Platz.

Müde am Sünnälllääää
Müde am Sünnälllääää

Kimi musste das Zeittraining noch mit den 150er zusammen fahren. Es waren 53 Fahrer unterwegs und jeder wollte eine freie Bahn für seine schnelle Runde. Zum Glück reagierte der Veranstalter schon nach dem Einschreiben und trennte die Kategorien für die Rennen. Vielen Dank für eure spontane und sehr sportliche Entscheidung.

773cf720488c2a41ddbb2ba915e99506
Mason wenn er nicht fahren darf…
858f6a477da7b99c63eb649be3117cfa
checkt die Österreichischen Mädels

Die Rennen waren fast perfekt von Kimi. Er startete jedes Mal hervorragend und ging immer unter den ersten drei ins Rennen. Im ersten Lauf konnte er sich sogar fast drei Runden lang an vierter Stelle halten. Dann überholten ihn Hörburger und Schudel aber zum Schluss wurde es ein hervorragender 6. Platz. Im zweiten Lauf wieder ein super Start von Kimi und gleich als dritter in die zweite Kurve. Nach der ersten Runde kam er dann als sechster zurück und hatte Pascal Blöchlinger und Moritz Baumann im Rücken. Die beiden waren im Zeittraining mind. 2 Sekunden schneller als Kimi doch er kämpfte wie ein Stier und liess die beiden fünf Runden lang nicht vorbei. Gegen Ende des Rennens musste er sie dann aber trotzdem ziehen lassen. Doch auch als er hinter ihnen war, vermochte er noch gut zwei Runden dran zu bleiben. Es waren zwei super Läufe von Kimi.

Mit diesem Erfolgserlebnis machen wir uns jetzt auf den Weg nach Frankreich und Holland an zwei internationale Events. Zuerst im Norden Frankreichs an das MX-Master of Kids. 26 Nationen und über 750 Kinder sind dort am Start und versuchen sich wärend drei Tagen für die Gold, Silber oder Bronze Finalläufe vom Sonntag zu Qualifizieren. Eine Woche später steht dann noch das Jugend-IMBA Weekend im holländischen Venray auf dem Programm. Bevor es dann am 25./26. July in Zuckenriet zum ultimativen Heimrennen kommt.

Wir wünschen allen eine schöne und Unfallfreie Sommerpause und sehen uns dann wieder in Zuckenriet an der Strecke.

 

Training MX-Halle Bayern

Letztes Weekend waren wir in der Nähe von München. Die tollen Wetteraussichten in Italien liessen uns nach einer Alternative suchen. Plötzlich kam mir die neue MX-Halle in Massing in den Sinn. Da habe ich doch mal was gesehen im Internet. MX Tracks App und Internet liess mich schnell auf eine Telefonnummer stossen und schon war der Ersatztermin gebucht. Durch Zufall wurde ich dann durch einen Kollegen sogar noch auf die Halle aufmerksam gemacht. Sie sei Top, also fuhren wir motiviert am morgen um sechs zu viert los Richtung München. Nach kurzweiligen 3.5 Stunden fanden wir nach kurzem suchen die Halle. Was uns dann zu Augen kam, liess uns sogar das frühe Aufstehen vergessen. Megaschöne Halle und mit den flexiblen Gruppen sobald es eng wird, auch für die kleinsten ein super Training. Die Sprünge alles als Tabel und schön rund, also alles andere als gefährlich. (Nur der Preis) aber wie gesagt es ist es wert. Nach kurzen Feineinstellung am Fahrwerk von Kimi, welches uns Motoshop-Pfiffner einem grossen Service unterzogen hat, starteten wir einen intensiven Samstag.

Nach einer Entspannten Nacht im Hotel (Edel geht die Welt zugrunde) fuhren wir am Sonntag nochmals einen intensiven Tag in der Halle. Um 15 Uhr machten wir uns auf den Heimweg, um mit einem Mac-Halt nahe der Grenze, Kindsgerecht um 19 Uhr zu Hause zu sein.

We love MX!?!

IMG_1728

IMG_1747